Steuerstrafrecht

Steuerstrafverfahren unterscheiden sich von anderen Strafsachen erheblich - die Verteidiger im AnwälteHaus sind damit vertraut.

Das Steuerstrafrecht ist ein Sammelbegriff für alle Gesetze, die straf- oder ordnungswidrigkeitenrechtliche Sanktionen wegen Zuwiderhandlungen gegen Steuergesetze androhen und das Straf- oder Bußgeldverfahren durch Sondervorschriften der Eigenart steuerlicher Zuwiderhandlungen anpassen (z.B. Subventionsbetrug). Der Begriff beschreibt einen Grenzbereich, in dem das Strafrecht und das Steuerrecht ineinander übergreifen.

Hier brauchen Sie einen erfahrenen Strafverteidiger und einen kundigen Steueranwalt um irreparable Schäden zu vermeiden - noch besser natürlich beides in einer Person. Eine enge Zusammenarbeit mit dem Steuerberater ist ebenfalls besonders wichtig.

Steuerfahndung und Finanzamt bilden bei Ermittlungen eine gefährliche Mischung.

Nach geltendem Recht haben die Finanzbehörden in jedem Strafverfahren die Befugnisse der Polizeibehörden und der Hilfsbeamten der Staatsanwaltschaft. Sie sind unter den Voraussetzungen des § 386 Abs. 2 AO für das Ermittlungsverfahren mit den Rechten und Pflichten der StA ausgestattet; darüber hinaus können sie in geeigneten Fällen unmittelbar beim Amtsgericht den Erlass eines Strafbefehls beantragen sowie den Antrag stellen, Einziehung oder Verfall von Vermögen selbstständig festzusetzen.

Parallel kann bei einer Steuerprüfung das Finanzamt die Mitarbeit und die Offenlegung von Fakten verlangen, wobei man im parallelen Strafverfahren keine Angaben machen muss. Die Konsequenz aus der fehlenden Mitarbeit im Strafverfahren ist die Drohung mit einer Schätzung der Besteuerungsbehörden, um Druck aufzubauen. 

Voraussetzung für eine erfolgreiche Verteidigung ist trotzdem, dass der Mandant keine Angaben gegenüber der Steuerbehörde oder der Steuerfahndung macht bevor, er nicht mit einem entsprechend erfahrenen Anwalt gesprochen hat. Diesen finden Sie im AnwälteHaus.

Steuerstrafverfahren werden oft von diesen Themen bestimmt:

  • Durchsuchung der Steuerfahndung
  • Schätzung und Arrest
  • Selbstanzeige
  • Steuer-CD
  • tatsächliche Verständigung

Ihr Thema ist nicht dabei? Wir helfen Ihnen gern weiter!

Ihr Rechtsanwalt wird die Angelegenheit prüfen und Ihnen den optimalen Weg aufzeigen.

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns einfach an!

Ihre Ansprechpartner

Klaus Rüther

Klaus Rüther

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Strafrecht
Fachanwalt für Steuerrecht
Kommunikationswirt/PR (GEP)
Fundraising Manager (FA)

E-Mail: ruether(at)anwaeltehaus.net
Zum Profil

Thilo Schäck

Thilo Schäck

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Strafrecht

E-Mail: schaeck(at)anwaeltehaus.net
Zum Profil

Wie geht es weiter?

Anruf oder E-Mail

Tel.: +49 (0) 541-350 260
E-Mail: info(at)anwaeltehaus.net


Termin vereinbaren

Sekretariat AnwälteHaus

Tel.: +49 (0) 541-350 260


RechtsLaden besuchen
RechtsLaden im AnwälteHaus
Seminarstr. 13/14
49074 Osnabrück

Mo, Di10:00 - 12:00 Uhr
Mi, Do16:00 - 18:00 Uhr


Erstberatung ab 20,- EUR

Dienstag, 25. Juli 2017

RechtsLaden

RechtsLaden im AnwälteHaus

RechtsLaden im AnwälteHaus
Seminarstr. 13/14
49074 Osnabrück

Mo, Di10:00 - 12:00 Uhr
Mi, Do16:00 - 18:00 Uhr


Erstberatung ab 20,- EUR

Kontakt

AnwälteHaus

AnwälteHaus
Seminarstr. 13/14
49074 Osnabrück

Tel.:+49 - (0)541 - 350 260
Fax:+49 - (0)541 - 350 2626
E-Mail:info(at)anwaeltehaus.net