27/07
2017

Tödlicher Schlichtungsversuch auf Tankstelle

Ermittlungsverfahren gegen den Fahrer wegen fahrlässiger Tötung eingestellt / Anklage gegen die Angreifer

Am Abend des 11.3.2017 gerieten zwei Brüder mit einem dritten Mann in einen Streit und griffen ihn an. Selbst nach der Flucht in sein Auto brachen Sie den Angriff nicht ab, als ein 73jähriger Zeuge schlichtend eingreifen wollte. Als der Angegriffene mit seinem Auto fliehen wollte, fiel der zuvor Unbeteiligte zu Boden und wurde von dem Wagen überrollt und tödlich verletzt. Polizei und Staatsanwaltschaft ermittelten wegen fahrlässiger Tötung.

Das Ermittlungsverfahren gegen den von Rechtsanwalt Schäck verteidigten Fahrer wurde eingestellt. Die Staatsanwaltschaft Münster erhob hingegen Anklage gegen die beiden Angreifer, die durch Schläge und Tritte die Ereignisse verursacht hatten.



Beteiligte Anwälte:
Thilo Schäck

Pressekontakt

Journalisten, die sich für das AnwälteHaus interessieren, wenden sich bitte an:

RA Klaus Rüther
Tel.: +49 (0) 172 311 373 4
ruether(at)anwaeltehaus.net

RA Henning J. Bahr, LL.M.
bahr(at)anwaeltehaus.net

Tel.: +49 (0) 541 350 260

Samstag, 23. September 2017

RechtsLaden

RechtsLaden im AnwälteHaus

RechtsLaden im AnwälteHaus
Seminarstr. 13/14
49074 Osnabrück

Mo, Di10:00 - 12:00 Uhr
Mi, Do16:00 - 18:00 Uhr


Erstberatung ab 20,- EUR

Kontakt

AnwälteHaus

AnwälteHaus
Seminarstr. 13/14
49074 Osnabrück

Tel.:+49 - (0)541 - 350 260
Fax:+49 - (0)541 - 350 2626
E-Mail:info(at)anwaeltehaus.net