09/04
2018

Zivilcourage endete tödlich

Streitschlichter durch Flüchtenden überfahren / Prozessauftakt vor dem Amtsgericht Ibbenbüren

Auf einer Tankstelle in Ibbenbüren war es vor einem guten Jahr zu einem tragischen Todesfall gekommen. Zwei Männer prügelten minutenlang auf einen jungen Mann ein, der als einzigen Ausweg für sich sah, in sein Auto zu springen und mit Vollgas zu flüchten. Hierbei überfuhr er unwissentlich einen alten Mann, der vorher versucht hatte, die Angreifer zu beruhigen. Der alte Mann starb.

Das Strafverfahren gegen den Autofahrer, der von Rechtsanwalt Schäck vertreten wird, wurde eingestellt. Ihm ist nach Ansicht der Staatsanwaltschaft Münster kein Vorwurf zu machen, da er den alten Mann nicht habe wahrnehmen können. Die beiden Angreifer hingegen wurden vor dem Amtsgericht Ibbenbüren angeklagt wegen des Vorwurfs der gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil des Autofahrers sowie wegen fahrlässiger Tötung des alten Mannes.

Der Prozess vor dem Amtsgericht Ibbenbüren begann am 06.04.2018 mit einem enormen Medienaufgebot. Auch viele Familienangehörige aller beteiligten Familien waren anwesend.



Beteiligte Anwälte:
Thilo Schäck

Pressekontakt

Journalisten, die sich für das AnwälteHaus interessieren, wenden sich bitte an:

RA Klaus Rüther
Tel.: +49 (0) 172 311 373 4
ruether(at)anwaeltehaus.net

RA Henning J. Bahr, LL.M.
bahr(at)anwaeltehaus.net

Tel.: +49 (0) 541 350 260

Montag, 22. Oktober 2018

RechtsLaden

RechtsLaden im AnwälteHaus

RechtsLaden im AnwälteHaus
Seminarstr. 13/14
49074 Osnabrück

Mo, Di10:00 - 12:00 Uhr
Mi, Do16:00 - 18:00 Uhr


Erstberatung ab 20,- EUR

Kontakt

AnwälteHaus

AnwälteHaus
Seminarstr. 13/14
49074 Osnabrück

Tel.:+49 - (0)541 - 350 260
Fax:+49 - (0)541 - 350 2626
E-Mail:info(at)anwaeltehaus.net